Vereinszweck

Post Merger Integration (abgekürzt PMI) ist diejenige Phase in der Entwicklung eines Unternehmens, die einer rechtlichen Zusammenlegung mindestens zweier Unternehmen oder Unternehmensteile nachfolgt. In dieser Phase können verschiedene unternehmerische Ziele verfolgt werden, meist steht die Harmonisierung oder Zusammenlegung von Geschäftsprozessen oder die Veränderung organisatorischer Strukturen im Mittelpunkt. Die zu lösende Aufgabe ist also, bisher getrennt geführte Geschäftsbereiche so zu verzahnen, dass sich daraus ein wirtschaftlich sinnvolles Ganzes ergibt.

 

Nicht alle Post Merger Integrationen werden erfolgreich abgeschlossen. Misslungene oder gescheiterte Integrationsprojekte können einen erheblichen Schaden bei den beteiligten Unternehmen und den betroffenen Personen verursachen. Die Archive der Wirtschaftsgeschichte sind voll mit spektakulären Beispielen für enttäuschte Hoffnungen.

 

Was aber macht das Aufgabengebiet „PMI“ so schwierig?

 

Zunächst ergibt sich aus der Natur der Sache eine hohe Komplexität, wenn zwei unterschiedliche Unternehmen mit einer jeweils eigenen Unternehmenskultur unvermittelt auf vielen Ebenen kooperieren sollen. Die eigentliche Schwierigkeit besteht aber darin, dass die meisten betroffenen Mitarbeiter mit dieser Art von Aufgabe überfordert sind. Ein wesentlicher Grund hierfür ist, dass Post Merger Integration als Managementaufgabe in den traditionellen Lehrplänen der Universitäten kaum Beachtung findet. PMI ist auch heute noch Praxiswissen weniger Experten. In der Folge hat die Mehrzahl der an solch einem Prozess beteiligten Personen nur geringe Kenntnisse über den Ablauf einer Integration. Das ist der Nährboden für oft gravierende Fehler.

 

Die Mitglieder des Vereins sind ausgesprochene Praktiker und Experten auf dem Gebiet der Post Merger Integration. Der Verein will die Kenntnisse über PMI in der Wissenschaft und in der Praxis fördern. Damit ist der Wunsch verbunden, Integrationsprozesse in den Unternehmen zu erleichtern.

 

Vor diesem Hintergrund haben die Gründungsmitglieder in § 2 der Satzung folgenden Zweck niedergeschrieben:

 

„Der Verein ist eine unabhängige Einrichtung, die sich wissenschaftlich mit dem Gebiet Post Merger Integration und angrenzender Themengebiete befasst. Ziel ist es, das Wissen um Post Merger Integration und dessen Anwendung in der Praxis zu fördern und zu verbessern. Diese Ziele verfolgt der Verein durch:

  •       Forschung und Weiterentwicklung von Methoden und Konzepten
  •       Austausch von Theorie- und Praxiserkenntnissen
  •    Einrichtung von themenbezogenen Arbeitskreisen, insbesondere des Arbeitskreises Post Merger Integration als dauerhafte Einrichtung
  •    Forums- und Bildungsarbeit, Eingehen von Kooperationen und Ergreifen anderer Maßnahmen, die das Wissen um Post Merger Integration und dessen Anwendung in der Praxis fördert und verbessert
  •    Verbreitung von Erkenntnissen und Ergebnissen auf dem Gebiet Post Merger Integration und angrenzender Themen
  •    Zusammenarbeit mit Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen im Rahmen von Lehrveranstaltungen und wissenschaftlichen Arbeiten.“

Gesellschaft für

Post Merger
Integration e.V.

Curt-Frenzel-Str. 2

86167 Augsburg

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesellschaft für Post Merger Integration e.V.